Dienstag, 22. Mai 2018

Wetterchaos in Ostafrika

Die neuesten Nachrichten aus Butiru klingen nicht gut: seit Tagen regnet es sehr stark in Ostuganda, die Straßen nach Mbale sind nicht mehr passierbar. Besonders betroffen sind die Regionen in der Nähe des Mt. Elgon. Die qualitativ schlechten Lehmwege sind nicht mehr passierbar. Am Hang des Mt. Elgon (ein aktiver Vulkan!) zeigen sich Risse, aus denen heißes Wasser dringt.
Wir drücken alle dort die Daumen, dass die Schäden sich halbwegs in Grenzen halten. Seit gewiss: Wir denken an Euch!

Keine Kommentare:

Kommentar posten