Samstag, 12. September 2015

Es bleibt spannend in Butiru

Liebe Freunde!
Wieder hat mich eine spannende Mail aus Butru erreicht und vielleicht ist ja wirklich jemand da draussen, der gute Tipps und fachliches Wissen hat?
Bis bald mal wieder  Manfred

Lieber Manfred.
Ob sich unter unseren Freunden ein Banker befindet, der uns ein paar Tips geben könnte? Lies mal den Anhang, vielleicht stellen wir ihn in den blog?
lg von Elisabeth
 


Butiru, 10.09.2015



Liebe Freunde.
RE: Butiru Village Bank
Wir brauchen  fachmännische Kenntnisse zum Bankwesen. Vielleicht könnte jemand unter Euch uns ein paar Tips geben?
Vor zwei Jahren hatten wir, neben der Microfinance- Kreditausgabe fuer Witwen – die zur Zeit separat gemanaged wird , mit einer kleinen Sparkasse für unsere Mitarbeiter in Butiru begonnen, wo mittlerweile auch etliche unserer Bushiyi Lehrer Mitglied sind. In Uganda gibt es noch kein zuverlässiges Rentensystem, so dachten wir es ist nicht schlecht, pro Mitarbeiter jeden Monat etwas Geld vom jeweiligen Gehalt für später zu sparen. Beim Ausscheiden aus dem Dienst bekommt dieser Mitarbeiter dann den angesparten Betrag ausgezahlt und es kann ihm helfen, ein Stück Land zu kaufen oder vielleicht ein kleines Business einzurichten, welches ihm  dann im Alter helfen kann. So ist es jetzt für unsere Mitarbeiter von den Köchen bis zu  Schulleitern Pflicht, dass sie pro Monat 5 % ihres Gehaltes sparen.  Zur Zeit haben wir 154 Mitglieder in dieser Sparkasse registriert.
Nach etwa einem halben Jahr war das gesparte Kapital auf eine Summe angestiegen, die es uns  ermöglichte, mit der Ausgabe von Krediten an unsere Mitarbeiter zu beginnen. Eine unserer Regeln besagt, daß der Kredit  nicht mehr betragen darf, als was ein Mitarbeiter innerhalb eines Jahres zurückzahlen kann, ohne mehr als 50 % seines Gehaltes für die monatliche Kreditrückzahlung zu verwenden. Die längste Kreditabzahlungszeit beträgt also 12 Monate und für einen Kredit dieses Zeitraums verlangen wir 20 % Zinsen. Für einen kleineren Kredit, der innerhalb  eines Trimesters, das sind vier Monate, zurück gezahlt wird, verlangen wir  10 % Zinsen und für einen Zwei-Trimester-Loan (das sind 8 Monate) verlangen wir 15 % Zinsen.
Wenn also jemand z.B. 1.000.000/= USH (umgerechnet etwa 300 €) für ein ganzes Jahr ausleiht, werden ihm die 20 % Zinsen gleich draufgerechnet, macht also gesamt 1.200.000/= USH zurückzuzahlende Summe. Und dieser Betrag wird dann gleichmäßig auf die 12 Monate verteilt.
Die Rückzahlungen werden immer gleich automatisch, zusammen mit dem monatlichen Sparbetrag der 5 % (der weiterlaufen muß) von den jeweiligen Schulbursars (Finanzverwalter) vom Gehalt abgezogen und zur Sparkasse rübergebracht.
Bisher haben wir eine volle Kraft, Jane Waswa (auch ehemaliges Waisenkind) die diese Sparkasse betreibt. Hier mit einer unserer Mitarbeiterinnen, die einen Kredit beantragen möchte. Für diese kleine Bank haben wir unsere ehemalige Schulkantine, vorne am Management Block geräumt. Auf dem nächsten Foto seht Ihr Jane an ihrer Außentür.  Bisher teilt sie sich diesen Raum noch mit Victo, die unsere Microfinanzkredit-Ausgabe für die Witwen managed.