Donnerstag, 11. Juni 2015

Fwd: Butter Newsletter Mai 2015


---------- Weitergeleitete Nachricht ----------
Von: Freundeskreis Christliche Sozialarbeit in Uganda <info@butiru-freundeskreis.de>
Datum: 30. Mai 2015 um 16:56
Betreff: Butiru Newsletter Mai 2015
An: Manfred <Manfredwardin@yahoo.de>


News des Butiru-Freundeskreises
Share
Forward

Newsletter im Mai


Liebe Freunde und Unterstützer des Freundeskreis Christliche Sozialarbeit in Uganda,

alles neu macht der Mai. In den letzten Wochen hat sich einiges in Butiru getan. Wir freuen uns darüber, die tollen News mit Ihnen zu teilen.


Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!
Eine Erfolgsgeschichte oder auch die Macht der Nächstenliebe

Ende Mai erreichte uns ein Hilferuf aus Uganda. Wir erinnern uns: Irene Nasike, Mutter von neun Kindern, wurde zur Witwe als ihr Mann vor einigen Jahren an den Folgen von Malaria verstarb. Die Familie blieb ohne Einkommen oder Land zurück. Ein neuer Mann, der Irene versprach sie zur Frau zu nehmen und sich um ihre Kinder zu kümmern, ließ sie mit dem 10. Kind im Bauch sitzen.

Als das Haus der Nasikes einstürzte, fand die Familie in einem Ziegenstall Zuflucht. Es dauerte nicht lange bis alle Kinder und auch Irene von Sandflöhen befallen waren. Aus lauter Verzweiflung begann Irene nach einem Mann für ihre älteste Tochter, die 15-jährige Christine, Ausschau zu halten. Als Elisabeth Mwaka von der desolaten Situation der Familie erfuhr, war ihr sofort klar, dass sie Irene und ihrer Familie helfen musste.

Zunächst wurde Christine mit der Hilfe von zusätzlichen Spenden in die Schule geschickt. Doch das löste nicht das Problem der Armut und der miserablen Unterkunft. Also wandte sich Elisabeth mit einem Brief an den Freundeskreis und seine Unterstützer. 600 Euro sollten gesammelt werden, um der Familie Nasike ein Haus zu bauen und ihnen einen kleinen Hausstand anzuschaffen. Des Weiteren sollten Patenschaften für die Kinder vermittelt werden. Es dauerte nicht lange, da meldeten sich die ersten Unterstützer.

Inzwischen konnte bereits ein Grundstück für die Familie erworben werden. Der Grundstückspreis betrug 670 EUR. Der Hausbau läuft ebenfalls in vollem Gange. Dank der Bepflanzung des Landes ist Irene bereits jetzt in der Lage Bohnen und Bananen ernten zu können. Auch hat bereits eines ihrer Kinder, die 10-jährige Esther, eine Patenfamilie gefunden. Die anderen neun Geschwister hoffen nun auch auf Paten, damit sie die Schule besuchen können.

Wir danken allen, die der Familie Nasike geholfen haben! Zwecks einer Patenschaft für die Geschwister von Esther können Sie sich jederzeit gern bei uns melden. 
Foto links: Die gesamte Nasike Familie
Foto rechts: Das erworbene Bauland 
Wasserfilter für alle!
Manfred Wardin holt die acht PAUL Wasserfilter von der Universität Kassel ab.
Im letzten Newsletter stellten wir Ihnen an dieser Stelle sechs Schulen vor, die dringend sauberes Trinkwasser benötigen. Dank der Unterstützung einiger Spender konnten nun neben den fünf Filtern, gespendet von Voelkel Naturkostsäfte und einem langjährigen Unterstützer, drei weitere PAUL-Wasserfilter finanziert werden. Das bedeutet, dass nun alle der folgenden Schulen mindestens einen Wasserfilter erhalten:

Bushiyi Primary and Secondary School650 Schüler/innen 
Destiny High School: 350 Schüler/innen
Busulwa Secondary School: 250 Schüler/innen
Khamitsaru Secondary School: 420 Schüler/innen
Bumatanda Primary School: 560 Schüler/innen
Bupoto Primary School: 570 Schüler/innen

Bumbo Primary School: 540 Schüler/innen


Der Transport der Wasserfilter nach Uganda wird kostenlos von der Stern-Wywiol-Gruppe übernommen.

Wir danken allen Unterstützer dieses Projektes.
Projekte
An dieser Stelle möchten wir einige Projekte vorstellen, denen wir derzeit unsere Aufmerksamkeit widmen.
 

Schulbau: Wie bereits im letzten Newsletter berichtet, wird derzeit ein neues mehrstöckiges Schulgebäude inkl. Schlafsälen gebaut. Die Bauarbeiten gehen voran und die erste Betondecke ist fertig. Nun steht der Bau der ersten Etage an. Zur Zeit fehlen uns noch finanzielle Mittel für die Fertigstellung. Wer spenden möchte, kann das über unsere Bankverbindung oder über die Spendenplattform tun. betterplace.org

Laborausrüstung: Die Primary und Secondary School in Bushiyi benötigen dringend eine neue Laborausrüstung für den Unterricht. Hierfür werden 2.544,00 EUR benötigt, die wir nicht von den Extraspenden aufbringen können. Wer sich für die Unterstützung dieses Projekts interessiert, kann gerne eine genaue Aufstellung der Kosten für die Ausrüstung anfordern und sich bei Fragen an uns wenden.

Wassertank etc.: Dank einer großzügigen Spende der Stern-Wyvwiol Gruppe konnten wir in Butiru einen Wassertank für die Kühe bauen, Regenrinnen an der Scheune anbringen, ein Tränkebecken bauen und ein Badezimmer an das Wohnhauses unseres Bauern Moses anbauen. Wir danken der Stern-Wyvwiol-Gruppe!

Nachgefragt: "Warum unterstützen Sie den
Freundeskreis?"

Silke: "Ich unterstütze den Freundeskreis, weil es eine kleine Organisation mit großer Wirkung Ist. Das Ziel vor Ort, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten, wird hoch geschrieben. Was nützt es, wenn man einer Familie ein Stück Land und Ackerboden zur Verfügung stellt und keiner der Familie weiß, wie es bewirtschaftet werden muss.
Außerdem finde ich es sehr wichtig so vielen Kindern wie möglich die Chance auf eine Schulbildung zu ermöglichen und dabei auch die älteren Kinder und Teenager nicht zu vergessen, die bis dato noch keine Schule gesehen haben. Die bekommen dann z.B. einen Nähkurs, um ihr eigenes Geschäft aufzubauen und sich ihren Lebensunterhalt zu finanzieren
."

Silke unterstützt den Freundeskreis bereits seit über 15 Jahren
ehrenamtlich. Vor 10 Jahren war sie das erste Mal in Butiru. Damals stecke das Projekt noch in den Kinderschuhen. Im Juli diesen Jahres wird sie zusammen mit ihrem Sohn erneut nach Uganda fliegen, um mit eigenen Augen zu sehen, was sich seitdem alles verändert hat. 
Und weil es beim letzen mal so schön geklappt hat:
Schreiben auch Sie uns, warum Sie den Freundeskreis unterstützen. Unter allen Beiträgen verlosen wir handgemachte Ketten vom Witwenarbeitskreis aus Butiru. 

Immer Aktuell: Patenschaft übernehmen

Mehr Infos zu Patenschaften finden Sie hier
Aufgrund der stetig wachsenden Schülerzahl am Butiru Christian College werden dringend Paten für die Neuankömmlinge gesucht. Viele von ihnen sind Waisen oder Kinder aus sehr armen Verhältnissen. Mit einer Patenschaft wird den Kindern eine Schulbildung ermöglicht und damit der Weg in eine bessere Zukunft geebnet. Neben den Schulgebühren werden die Kinder mit Essen, Kleidung  und Schulmaterialien versorgt. Waisenkinder werden darüber hinaus im Schulinternat aufgenommen.

Wenn auch Sie einem Kind in Butiru/Uganda das Geschenk einer Schulbildung machen möchten oder sich jemand in Ihrem Bekanntenkreis für eine Patenschaft interessiert, schreiben Sie uns einfach eine kurze E-Mail mit Ihrem Namen und einer Kontaktmöglichkeit. Wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden.
Kontakt: 
manfredwardin@yahoo.de

An dieser Stelle danken wir allen Paten, die den Kindern in Butiru bereits durch ihre Unterstützung eine Schulausbildung und damit eine bessere Zukunft ermöglichen. 
Jetzt Patenschaft übernehmen
Besuchen Sie auch unsere Homepage und Facebook-Seite!
Spenden
Die Arbeit des Freundeskreises wäre ohne Ihre Hilfe nicht möglich. Der Freundeskreis sowie die Kinder und Jugendlichen in Uganda freuen sich über Ihre Unterstützung.
 
Spendenkonto:                                       
Konto: Butiru Freundeskreis                        
IBAN:  DE37 2579 1516 0104135500
BIC:  GENODEF1HKB
Bank: Volksbank Hankensbüttel 
Facebook
Facebook
Website
Website
Wir möchten uns bei allen bedanken, die unsere Arbeit möglich machen und freuen uns über das Interesse aller, die unseren Newsletter abonniert haben.

Ihr Butiru-Freundeskreis
Copyright © 2015 Freundeskreis Christliche Sozialarbeit in Uganda, All rights reserved.
Diese E-Mail wird Ihnen zugeschickt, da Sie sich für den Newsletter des Freundeskreises Christliche Sozialarbeit in Uganda angemeldet haben.

Our mailing address is:
Freundeskreis Christliche Sozialarbeit in Uganda
Im Winkel 87
Hankensbüttel 29386
Germany

Add us to your address book


Wenn Sie diesen Newsletter zukünftig nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier: Abmelden

update subscription preferences

Email Marketing Powered by MailChimp


Keine Kommentare:

Kommentar posten